Unser Team


Dr. Philippe Vierling
Zahnarzt
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Als es an der Zeit war mich für einen Beruf zu entscheiden, war meine Angst groß nicht den richtigen zu wählen. Doch ich entschied mich richtig und mein Beruf wurde zu meiner Leidenschaft und ich konnte mich dadurch selbstverwirklichen. Denn was gibt es schöneres als den Patienten von Schmerzen zu befreien, ihm das Lächeln wiederzugeben und seine Ausstrahlung positiv zu verändern. Wenn ich dann noch ein warmes und strahlendes „Dankeschön“ von meinem Patienten bekomme, bin ich vollkommen zufrieden.

1984
Staatsexamen
1987
Promotion
1987
Niederlassung in Soufflenheim/ Elsass
1989
Ausbildung in Implantologie an der Universität Bordeaux
1996
Fortbildung Endodontologie in Paris
1996
Fortbildung Prothetik, Implantatgetragener Zahnersatz in Paris
1996
Ab diesem Zeitpunkt bis 2012 in Achern tätig, im Bereich Implantologie
1998
Diplom in Implantologie in Lyon
2000
Postgraduierte Ausbildung in Implantologie und Parodontologie in New York
2001
Diplom in Lasertherapie an der Universität in Montpellier
2006
Internationaler Master Course on Implantologie in Paris
2007
Internationaler Master Course on Implantologie in Paris
2011
Internationaler Master Course on Implantologie in Paris
2011
Diplom in geriatrische Zahnheilkunde in Stuttgart
2012
Plastisch-ästhetische Parodontalchirurgie in Karlsruhe/ Straßburg/ Stuttgart
2012
Laser Fortbildung/ Dental Laser Akademie in Paris
2013
Fortbildung Funktionsdiagnostik in Karlsruhe
2014
Fortbildung Digitale Abformung in Straßburg
2015
Implantologie „All on 4“ in Sallanches
2017
Laser Zertifikat in Montpellier
2017
Fortbildung Implantologie in Paris

Mitglied:
AFI ( Association Francaise d`Implantologie), Anerkannter Partner der DGO
CAI Academy ( Computer Aided Implantology Academy)
ONFOC ( Office Nouveau de la Formation Odontologique Continue)
SFBSI ( Societe  Francaise des Biomateriaux et Systemes Implantables)
ICOI ( International Congress  of Oral Implantologists)


Beate Kohl
ZMV Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin

Nach meiner Ausbildung zur Zahnarzthelferin war ich hauptsächlich in der
Behandlungsassistenz tätig. Durch meine Fortbildungen durfte ich auch selbständig am Patienten Prophylaxe durchführen, sowie Abdrücke nehmen und Provisorien herstellen.
Nach der Geburt meines ersten Sohnes wechselte ich in die Verwaltung und bin seitdem für die Zahlen zuständig, wie mein Chef so schön sagt. Mein Wissen vertiefte ich durch die Zusatzausbildung zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin.
Ich wühle mich täglich durch den Gebühren- und Paragraphendschungel um unseren Patienten, meinem Chef und meinen Kolleginnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es liegt mir sehr viel daran, dass unsere Patienten gut informiert sind. Deswegen beantworte ich Ihnen gerne alle Ihre Fragen. Denn unser Ziel ist es, dass die Patienten glücklich und zufrieden sind.


Natascha Seid
Zahnmedizinische Fachangestellte

Ich liebe alles an meinem Beruf. Er ist sehr abwechslungsreich und vielseitig. Vor allem finde ich es schön, wenn Patienten zu uns kommen und uns ihr Vertrauen schenken. Mit diesem Vertrauen bauen wir eine Verbindung auf und bringen mit viel Respekt, Charme und Humor jeden zum Lächeln.


Anja Schnurr
Zahnmedizinische Fachangestellte

Ich freue mich, in einer modernen, patientenfreundlichen Praxis und mit einem netten Team zusammenzuarbeiten. In meinem langen Berufsleben habe ich zuerst in der Stuhlassistenz gearbeitet. Nach zahlreichen Fort- und Weiterbildungen habe ich erfolgreiche den Abschluss-Praxiserwaltung III-bestanden.
Seither liegt mein beruflicher Schwerpunkt in der Verwaltung und am Empfang.
In unserer Praxis begrüßte ich Sie herzlich an der Rezeption. Meine Kollegin unterstütze ich in Verwaltungsaufgaben und im Qualitätsmanagement.
Ich freue mich, Sie in unserer Praxis kennenzulernen.


Gabriele Küss-Dietz
Zahnmedizinische Fachangestellte

Ich liebe an meinem Beruf die Vielseitigkeit, die jeder Tag mit sich bringt, einen Patienten von Anfang bis Ende einer Behandlung zu begleiten und mit netten Kolleginnen in einem Team zu arbeiten. Im Laufe der Jahre hat sich auch das Berufsbild der ZFA weiterentwickelt, sodass man sich mit verschiedenen Kursen fortbilden und sein Aufgabengebiet erweitern kann.